Champions League der Bäume

Auszeichnung für ein Myrte im Hermannshof Weinheim

Davon hatte ich in der Zeitung gelesen und wollte wissen, ob da was steht. Natürlich! Eine grundsolide Tafel, wie es sich für ein Freudenbergprodukt gehört! Für die Ewigkeit gemacht.
Um die Villa des Firmengründers meines ehemaligen Arbeitgebers herum wurde ein Garten angelegt, der dann zu einem Schaugarten ausgebaut wurde, der Öffentlichkeit anheim gegeben. Es war immer schwierig dort in der Villa Dinge wie „Total Quality Management“ an Pinwände zu nageln, wenn davor der Mammut winkte.

Mammutbaum im Hermannshof Weinheim.

Übrigens eine Weinbrenner Villa. Der klassiziste nicht nur in Karlsruhe. Und irgendwie hat wieder ein mal der Carl Theodor seine Hand im Spiel und ein Babo! Die Myrte knipse ich für das Blog einmal, wenn sie Blüten trägt.

Villa der Freudenbergs in Weinheim

Wie immer bewacht von der Windeck, die auch einst die Mönche des Klosters Lorsch bewachte, siehe letzten Eintrag!

Am ersten Sommertag wollte ich nur die Blütenpracht genießen… Ich werde bald wieder berichten..


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.